Unterwegs im Trierer Land

Wandern an Obermosel, Saar & Ruwer


Ein Kommentar

Aussichtsreich über dem Tal der Sauer

Obwohl so nah ist mir das Gebiet der äußersten Südeifel, also die „Ecke“ zwischen Sauer und Mosel, bisher noch relativ unbekannt. Ich habe mir vorgenommen, dass sich das in diesem Jahr auf jeden Fall ändern soll, denn das Gebiet ist landschaftlich äußerst reizvoll und hat auch einige wunderschöne Wanderwege zu bieten. Nachdem ich im letzten Herbst schon den Möhn-Träg-Weg gegangen bin, zieht es mich heute nach Langsur-Mesenich, kurz bevor die Sauer in die Mosel mündet … Weiterlesen


3 Kommentare

Möhn-Träg-Weg

Wanderweg Nr. 11 / VG Trier-Land

Das Gebiet der Verbandsgemeinde Trier-Land erstreckt sich in nord-südlicher Richtung zwischen Mosel und Bitburg sowie in west-östlicher Richtung zwischen Sauer- und Kylltal und hat für den Wanderer aus dem Trierer Raum einiges zu bieten. Neben Eifelsteig und Moselsteig, die sich durch das Gebiet Trier-Land ziehen, laden auch viele attraktive Rundwege, die von der VG Trier-Land in 2015 überarbeitet und neu ausgezeichnet wurden, zu Halbtages- oder Tagestouren ein.

Einen dieser Rundwege, den Möhn-Träg-Weg in der Nähe von Welschbillig, möchte ich euch heute einmal vorstellen …

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Mosel.Erlebnis.Route rund um Mertesdorf

Mertesdorf, in einem Nebental der Ruwer gelegen, zählt zu den ältesten Weinbaugemeinden im Ruwertal, der Weinanbau geht hier bis in die Römerzeit zurück. Insbesondere die Rieslingweine der Gegend haben in den letzten Jahren höchste Auszeichnungen erhalten.
Besonders jetzt zur Herbstzeit bietet das Gebiet rund um Mertesdorf, Kasel und Eitelsdorf einen bemerkenswerten landschaftlichen Reiz.  Die Weinberge klettern hier steil bergan und im Süden wird das Gebiet von reichhaltigem Wald begrenzt.
Dazu kommt die günstige Verkehrsanbindung nach Trier. Mit dem Auto ist man in wenigen Minuten vom Trierer Ortsteil Ruwer in Mertesdorf. Die Buslinie 30 benötigt ca. 20 Minuten nach Trier. Wie geeignet für einen spontanen Sonntagnachmittags-Spaziergang …

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Meulenwald – von Schweich nach Föhren

Was tun, wenn man wandern gehen möchte und es im Sommer so richtig heiß werden soll? Im Trierer Land kein Problem, man geht einfach in den Wald! Gute Möglichkeiten, auch bei großer Hitze entspannt zu wandern, bieten der hier bereits beschriebene Mattheiser Wald (Rundweg I oder Rundweg II) sowie der Weißhaus Wald oder das Busental.
Ein weiteres schattiges Plätzchen finde ich natürlich auch im Meulenwald, dem „Waldgebiet des Jahres 2012“ …

Weiterlesen


16 Kommentare

Busental und Markusberg mit Sirzenicher Wasserfall

Mariensäule auf dem Markusberg

Eigentlich ist es ein Leichtes, dem Trubel der Stadt zu entfliehen, Ruhe zu finden und die Natur zu erleben, denn nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt liegen das idyllische Busental und der Markusberg mit seiner spektakulären Aussicht auf die Stadt. Eigentlich … denn für jemanden, der sich dort nicht auskennt, ist es ist garnicht so einfach, sich in dem Wegenetz des Busentals zurechtzufinden. Einen ausgeschilderten Rundweg (zum Beispiel wie im Mattheiser Wald) gibt es hier leider nicht. Mit einer Kombination aus verschiedenen beschilderten Wegen lässt sich dennoch eine schöne Rundtour machen, die ich euch hier vorstellen möchte.

Weiterlesen


6 Kommentare

Wasserfälle des Gillenbachs und Sirzenicher Bachs

Sirzenicher Wasserfall – Busental Trier

Ein mystischer Ort nur wenige Minuten von der Trierer Innenstadt entfernt … Ich hatte schon viel (meist irritierendes) über das Tal des Sirzenicher Bachs gelesen – von Wasserfällen im Busental, von Brücken, die es heute nicht mehr gibt, von einem urwüchsigen Weg mitten durch eine Felsenschlucht … aber genaue Informationen waren eigentlich nicht zu bekommen. Es wurde also Zeit … na ja, ihr wisst schon – ich habe einfach das Tal des Sirzenicher Bachs einmal selbst in Augenschein genommen …

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Korlinger Rundweg (KO1)

25775357690_72a218760e_c

Der März meint es nicht gut mit uns Wanderfreunden. Es bleibt weiterhin kalt und gerade an den Wochenenden sieht es meist recht trüb aus. Einen der wenigen sonnigen Tage habe ich Ende März für eine kleine Runde auf dem Korlinger Rundwanderweg KO1 genutzt.

Weiterlesen


24 Kommentare

„Traumschleife“: Trierer Galgenkopftour

Schöner Bildstock auf dem Galgenkopf zwischen Trier und Korlingen

Nun hat auch Trier seine „Traumschleife“!

Trier war schon immer ein perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen auf Traumschleifen, Seitensprüngen, Mosel-, Eifel- und Saar-Hunsrück-Steig – aber einen Premiumwanderweg, der auch noch den Namen „Trier“ in sich führt, gab es bisher noch nicht.

Am 20.09.2015 wurde die „Trierer Galgenkopftour“ eingeweiht – ein Premiumwanderweg und „Traumschleife“ des Saar-Hunsrück-Steigs. Die Tour führt rund um die Trierer Stadtteile Tarforst, Irsch und Filsch aussichtsreich über die Höhe des Namensgebers „Galgenkopf“ sowie zur „Naumetter Kupp“ mit seinem schönen Blick ins Ruwertal.

Leider gibt es noch nicht allzuviel Informationsmaterial zur Strecke. Meine nachfolgende Wegbeschreibung sowie viele Bilder der Tour sollen ein bisschen bei der Orientierung helfen. Wer den Parkplatz am Tennisheim in der Tarforster-Straße wählt, findet an einer eigens aufgestellten Stehle am Startpunkt ausführliche Informationen über die Stadt und die Strecke. Auch die hier aufgeführte Zeichung der Touristen Information Trier bietet einen ganz guten Anhaltspunkt. Umfangreicheres Material wurde von der Touristeninformation zeitnah versprochen.

Weiterlesen