Unterwegs im Trierer Land

An Obermosel, Saar und Ruwer

Das Konzer Tälchen

Hinterlasse einen Kommentar

    • Rundwanderung
    • Weg: Waldwege, Feld-/Weinbergwege, etwas Asphalt
    • Länge: ca. 8 km
    • Sehenswürdigkeiten: Konzer Tälchen & die Weinberge, Steine am Fluss
    • leicht
    • Infomaterial: Informationen „Konzer Tälchen“
    • Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus Adams-Schmitz (Öffnungszeiten beachten! Mittwochs Ruhetag)
    • Bahn-/Busanbindung: RB 33727 Regionalbahn von Trier nach Konz, anschl. Bus RMV 204 Richtung Oberemmel

Das Gebiet rund ums „Konzer Tälchen“, ursprünglich einmal ein altes Flusstal der Mosel, mit seinen kleinen Dörfern, Weinbergen, Waldgebieten, Getreide- und Streuobstflächen bietet für fast jeden ein höchst abwechslungsreiches Programm und ist gleichermaßen für Wanderer, Walker, Jogger oder auch Radfahrer und sogar Reiter bestens zur näheren Erkundung geeignet.

Ein schöner, ca. 8 km langer Rundweg (je nachdem, welche „Schlenker“ man noch machen möchte) ist das Gebiet rund um die beiden „Konzer Tälchen“ Orte Krettnach und Oberemmel.

Heute steuere ich nicht den Wanderparkplatz Niedermennig an, sondern fahre einen Ort weiter und beginne meine Wanderung in der Ortsmitte von Krettnach am Bürgerhaus (ausreichend Parkplätze vorhanden).
Direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Bürgerhauses beginnt die Flurstraße. Hier ist man mit ein paar Schritten direkt in der schönsten Natur des „Konzer Tälchens“. Durch kleine Weinberge, Getreidefelder und Streuobstwiesen führt der Weg durchs Tal, immer weiter bergauf Richtung Wald.

Hier komme ich auch wieder einmal an einer Skulptur der Reihe „Steine am Fluss“ vorbei. Kurz hinter Krettnach steht die Skulptur „Rast“ der Bildhauerin Birgit Knappe.

Birgit Knappe „Rast“ – mehr über „Steine am Fluss“ im Beitrag Mühlenwanderweg      

Der Weg wird nun langsam aber stetig etwas steiler, aus Asphalt wird erst Feld-, dann Waldweg, Pferde, Kühe, Schafe und sogar Rehe begleiten meinen Weg …

Auf der Höhe angekommen geht es ein Stück weit durch lichtes Waldgebiet Richtung Oberemmel. Hier kann man auch der Walkingstrecke 4 bzw. 5 in umgekehrter Richtung folgen. Der Weg führt nun Richtung „Forsthaus“ Oberemmel.

Kurz dahinter tritt man aus dem Wald heraus und befindet sich oberhalb von Oberemmel, mit Blick auf die nahen Weinberge und die Kirche.

Der Weg führt nun geradewegs durch das beschauliche, vom Weinbau geprägte Oberemmel hindurch. Zahlreiche Weingüter zeugen von der langen Weinbautradition des Ortes am Ausgang des „Konzer Tälchens“.

Schöner Brunnen im Zentrum von Oberemmel

Ich gehe nun wieder leicht bergan (hier kann man wieder dem Walkingpfad in umgekehrter Richtung folgen), bis sich die asphaltierten Wege trennen und es linker Hand in die Weinberge hineingeht, zurück Richtung Krettnach.

 

 

Eine Bank lädt noch einmal zum Verweilen ein, bevor es auf flachen Wegen durch die Weinberge geht.

 

Hier kann ich schon einmal die kommende Weinernte in Augenschein nehmen – es sieht gut aus für den Jahrgang 2014! Bei einem Blick zurück grüßt Oberemmel in der Ferne.

 

Blick voraus – in der Ferne liegt das Ziel, Krettnach

Kurz vor Krettnach gehe ich wieder an schönen Streuobstwiesen vorbei. Wie man sieht, scheint auch die Apfelernte in diesem Jahr gut zu werden.

 Schon kurz darauf erreiche ich dann mein Ziel, das Bürgerhaus von Krettnach.

Das „Konzer Tälchen“ bietet schöne, beschauliche Wanderungen ohne große Höhenunterschiede, dafür aber mit herrlichen, sehr abwechslungsreichen Wegen durch die Natur – entspanntes Wandern für Jedermann.

Advertisements

Autor: Karin

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen (Johann Wolfgang von Goethe)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s