Unterwegs im Trierer Land

An Obermosel, Saar und Ruwer


Hinterlasse einen Kommentar

Schillingen/Zerf: Zu den wilden Narzissen

Wilde Narzissen zwischen Schillingen und Zerf

Wilde Narzissen findet man in unserer Gegend vor allem im Nationalpark Eifel, aber auch in der Nähe von Trier, nämlich entlang der Ruwer, kann man diese seltene Blütenpracht bestaunen. Ungefähr ab Mitte März – je nach Witterungsbedingungen – blühen sie, aber wie lange? Jetzt ist schon Mitte April und das Wetter war zuletzt doch recht warm für die Jahreszeit. Ob die wilden Narzissen überhaupt noch blühen? Allen Zweifeln zum Trotz mache ich mich  auf die Suche …

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Panorama-Wanderweg Pluwig

Panorama-Wanderweg Pluwig

Heute habe ich mir für eine kleine Tour den „Panorama-Wanderweg“ rausgesucht, denn die Sonne scheint und die wenigen Sonnenstunden, die wir zur Zeit haben, möchte ich nicht im Wald verbringen. Lieber hinauf auf die Höhe und die Sonnenstrahlen, die schon ein bisschen den nahenden Frühling verheißen, genießen …

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Mosel.Erlebnis.Route rund um Mertesdorf

Mertesdorf, in einem Nebental der Ruwer gelegen, zählt zu den ältesten Weinbaugemeinden im Ruwertal, der Weinanbau geht hier bis in die Römerzeit zurück. Insbesondere die Rieslingweine der Gegend haben in den letzten Jahren höchste Auszeichnungen erhalten.
Besonders jetzt zur Herbstzeit bietet das Gebiet rund um Mertesdorf, Kasel und Eitelsdorf einen bemerkenswerten landschaftlichen Reiz.  Die Weinberge klettern hier steil bergan und im Süden wird das Gebiet von reichhaltigem Wald begrenzt.
Dazu kommt die günstige Verkehrsanbindung nach Trier. Mit dem Auto ist man in wenigen Minuten vom Trierer Ortsteil Ruwer in Mertesdorf. Die Buslinie 30 benötigt ca. 20 Minuten nach Trier. Wie geeignet für einen spontanen Sonntagnachmittags-Spaziergang …

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

„Traumschleife“: 5 Täler Tour (Naurath-Wald)

5-Täler-Tour – Blick auf den Hochwald

Die Traumschleife „5-Täler-Tour“ gehört mit ihren etwas mehr als 8 km zu den kürzeren Rundwanderwegen der Region, hat aber trotzdem jede Menge zu bieten. Rund um das Hochwald-Dorf Naurath verlaufen naturbelassene Wege durch die idyllischen Hochwaldtäler Friedenbachtal, Spießbachtal, Schachtebachtal, Bruchbachtal und Tal der kleinen Dhron.
Den Wanderer erwarten unberührte Natur, schöne Fernblicke über die Höhenzüge des Hunsrücks, die älteste Kapelle des Hochwalds und vieles mehr …

Weiterlesen


2 Kommentare

„Traumschleife“: Ruwer-Hochwald-Schleife

Ein wunderschöner, nicht zu heißer Sommertag mit herrlich klarem Himmel – ein solcher Tag bietet sich perfekt an für einen Ausflug zur Ruwer-Hochwald-Schleife. Die schönen Ausblicke in den Hunsrück sind ideal für einen schönen Sommertag – und wenn’s einem zu heiß wird weht auf der Höhe immer ein angenehmes Lüftchen, dazu kommen ausgedehnte Waldgebiete und die munter plätschernde Ruwer, die zweimal überquert wird. Also, auf geht’s Richtung Hochwald …

Weiterlesen


2 Kommentare

Walburga Wanderweg Pluwig

Die heilige Walburga ist nicht nur Schutzpatronin von Seefahrern, Bauern und Haustieren (!) sondern auch Namensgeberin der „Walpurgisnacht“, der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai, in der junge Leute mit Unmengen von Klopapier bewaffnet in den Mai „tanzen“.

Der Mai ist ja nicht mehr allzu fern, was liegt also näher, als eine Rundtour Richtung Hochwald, auf dem „Walburga Wanderweg“ in Pluwig, zu unternehmen …

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Korlinger Rundweg (KO1)

25775357690_72a218760e_c

Der März meint es nicht gut mit uns Wanderfreunden. Es bleibt weiterhin kalt und gerade an den Wochenenden sieht es meist recht trüb aus. Einen der wenigen sonnigen Tage habe ich Ende März für eine kleine Runde auf dem Korlinger Rundwanderweg KO1 genutzt.

Weiterlesen


5 Kommentare

„Traumschleife“: Romika-Weg Pluwig/Gusterath

Romika

Das „Traumschleifen“-Land rund um den Saar-Hunsrück-Steig wächst und wächst. Mittlerweile gibt es rund 100 zertifizierte Premiumwanderwege „Traumschleifen“. Bis Mai 2015 sollen nochmals ca. 10 weitere Traumschleifen hinzukommen. Nicht weit (ca. 12 km) von Trier liegt die Traumschleife „Romika-Weg“ zwischen Pluwig und Gusterath. Seinen Namen erhielt diese Traumschleife vom ehemaligen Werksgelände der Schuhfirma “Romika”.

An einem schönen, sonnigen aber frischen Tag Anfang März habe ich diesen noch relativ neuen Rundwanderweg (zumindest so neu, dass er auf der offiziellen Seite der Saar-Hunsrück-Steig Traumschleifen nicht auftaucht!) einmal näher erkundet …

Weiterlesen