Unterwegs im Trierer Land

An Obermosel, Saar und Ruwer

Mattheiser Wald – Rundweg I

5 Kommentare

  • Rundwanderung
  • Weg: Waldweg
  • Länge: ca. 8 km
  • Sehenswürdigkeiten: Der Wald! Aussicht auf Trier
  • Anforderungsprofil: leicht
  • Einkehrmöglichkeiten: Brubacher Hof (Montag und Dienstag Ruhetag)
  • Buslinie Nr. 8 (Mariahof)

Was macht man an einem Tag im Mai, der – typisch „Eisheilige“ – richtig kalt ist, der zwar ab und zu auch ein paar Sonnenstrahlen durchlässt, im großen und ganzen aber von Dauerregen und richtig heftigen Regenschauern geprägt ist? Wenn’s einen trotzdem in den Füßen juckt, dann geht man in den Wald!

Seit Napoleons Zeiten war der Mattheiser Wald in Trier ein Schieß- und Truppenübungsplatz des Militärs, zuletzt genutzt von unseren französischen Nachbarn, und für die Zivilbevölkerung absolute Tabuzone. Nach dem Abzug der letzten französischen Garnison wurde der Mattheiser Wald nach und nach in ein Naturschutzgebiet umgewandelt und der Trierer Bevölkerung zum Walken, Joggen und Wandern zugänglich gemacht.

 

Rundweg I

Ich fahre noch im Regen zum Startpunkt meiner Wanderung, am Hofgut Mariahof. Dort befindet sich auch eine schöne Schautafel, die die beiden Rundwanderwege I und II durch den Mattheiser Wald beschreiben. Aufgrund der schlechten Witterung begnüge ich mich heute lieber mit der kurzen Strecke und wähle den Rundwanderweg I.

Hofgut Mariahof Trier

 

 

 

Rundwanderweg I und II sind gut ausgezeichnet und auch für ortsunkundige Wanderer bestens geeignet. Im Mattheiser Wald gibt es neben diesen beiden „offiziellen“ Wegen noch eine Vielzahl von anderen Waldwegen und Pfaden, teilweise sogar noch asphaltiert, die man aber vielleicht doch nur benutzen sollte, wenn man sich in diesem Wald etwas auskennt. Ich bleibe jedenfalls auf der „I“ und bin schon nach wenigen Minuten, vorbei am Hofgut Mariahof, ein paar letzten Häusern und der Kleingartenanlage, mitten drin im Wald.

 Ein letzter schöner Blick von der Höhe über das südliche Trier, bevor ich ganz im Wald verschwinde …

St. Matthias Kirche, Trier Süd

Es fängt wieder an zu regnen, aber jetzt hab ich ja das für Anfang Mai doch schon recht üppige Blätterdach des Mattheiser Waldes über meinem Kopf und ich werde kaum nass. Kurz darauf hört es auch schon wieder auf und ab und zu stehlen sich sogar ein paar Sonnenstrahlen durch die dichten Wolken.
Nach dem sehr trockenen frühen Frühjahr tut der Regen der Vegetation außerdem sehr gut, wie man auch im Wald erkennen kann. Überall grünt und blüht es, Farne recken ihre langen Blätter in die Höhe und an den lichten Stellen im Wald blüht sogar schon der Ginster.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Weg ist wunderbar ausgezeichnet, man muss sich keine Sorgen machen, sich zu verlaufen. Ab und zu lädt sogar eine Bank zum Ausruhen ein. Der Weg ist bequem zu gehen, es gibt kaum Höhenunterschiede, nur ab und zu geht der Weg ziemlich langgezogen bergauf und das spürt man zumindest ein bisschen in den Waden …

Ein gemütlicher Wanderweg für einen Sonntagnachmittag.

Auch der Regen, der ab und zu auf einen plätschert, kann einem unter dem Blätterdach kaum etwas anhaben.

Die Hälfte des Weges ist ungefähr erreicht, wenn man zu einer breiten Kreuzung kommt. Der Weg geradeaus geht hier weiter zur „Pellinger“ (B 51) und dem Gasthaus Römersprudel. Ich bleibe jedoch auf „meiner“ Runde I und folge dem Weg nach links weiter.

 

Zum Ende des Rundwegs hin lichtet sich der Wald und ich laufe Weiden- und Ackerflächen entlang zurück Richtung Mariahof, mit herrlichem Weitblick auf die Trierer Höhenstadtteile Petrisberg und Irsch.

 

Petrisberg im Regen

Trier-Irsch

Die Pferde lassen sich derweil das frische Grün schmecken.

Der Weg neigt sich dem Ende zu, schneller als erwartet sehe ich das Hofgut Mariahof wieder in der Ferne auftauchen. Der große Regenschauer mit sintflutartigen Regenfällen und Hagel kommt Gott sei Dank erst, als ich schon wieder im Auto sitze und auf der Heimfahrt bin … Kurz vor Ende des Weges sehe ich noch diesen schönen Goldregen am Wegesrand blühen.

Letzter Blick auf den Gutshof Mariahof

Eine schöne Wanderung geht zu Ende – ich werde auf jeden Fall wiederkommen und auch den Rundweg II oder (wenn die Kondition mitspielt) auch den Kombinationsweg ausprobieren.

Ob bei Regen oder vielleicht auch im Sommer bei großer Hitze – der Mattheiser Wald ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Zum Aktivieren der Diashow bitte aufs Bild klicken!

Advertisements

Autor: Karin

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen (Johann Wolfgang von Goethe)

5 Kommentare zu “Mattheiser Wald – Rundweg I

  1. Dies ist nun bereits die vierte Tour aus diesem Blog und wieder sind wir nicht enttäuscht worden.
    Diese Tour ist wirklich ideal, wenn das Wetter nicht so perfekt ist und man sich bei kalten Temperaturen lieber geschützt im Wald aufhalten möchte. Auch wenn die Sichtverhältnisse mal nicht so toll sind bietet sich die Tour an, da man nicht das Gefühl hat ständig eine tolle Aussicht zu verpassen.

    Wieder mal ein Dankeschön für’s „Entdecken“ und Beschreiben der Wanderstrecke. 🙂

  2. Hallo Karin,

    Kompliment, sehr schöne Seite, genau das was ich gesucht habe!
    Du hast hier ein paar gute Tipps und Inspirationen für mich und wenn das Wetter morgen einigermaßen okay ist, werde ich den „Mattheiser Wald“ mal im Winter erkunden. 🙂

    Ich habe auch eine kleine Wanderseite aufgebaut, konzentriere mich bislang aber eher auf das Foto-bloggen. Vielleicht hast du ja mal Lust vorbei zu schauen, ist allerdings eine Facebook-Seite und ich weiß nicht genau wie viel man sehen kann, wenn man nicht bei Facebook ist.

    https://www.facebook.com/traumwanderungen

    Wenn du mal irgendwann einen Gastblogger-Beitag benötigst, sag einfach Bescheid… 🙂

  3. Pingback: Mattheiser Wald: Rundweg II (Bilder) | Unterwegs im Trierer Land

    • Hallo Christian!
      Danke für deine netten Worte. Hab schon auf FB gesehen, dass du gestern den Rundweg gegangen bist. Sogar im Schnee! Sehr selten für Trier. Tolle FB Seite übrigen! Da find ich auch noch ein paar Anregungen für die nächsten Touren. LG Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s