Unterwegs im Trierer Land

An Obermosel, Saar und Ruwer

Panoramawanderung um Pellingen

3 Kommentare

Nachdem die ganze Woche nur Schmuddelwetter zu bieten hatte, der Himmel sich einfach nur von seiner schlechtesten Seite – nämlich grau in grau – zeigte und die Sonne durch Abwesenheit glänzte, hatte ich am 2. Advents-Sonntag tatsächlich Glück und konnte das kleine Zeitfenster von ca. 2 Sonnenstunden für eine Wanderung rund um Pellingen nutzen …

Den Weg habe ich bereits HIER ausführlich beschrieben, darum beschränke ich mich heute nur auf einige Bilder mit kurzen Kommentaren.

  • Rundwanderung
  • Beschilderung: Rundweg 3, später Rundweg 1
  • Weg: Asphalt, Schotterwege, Waldwege
  • Länge: ca. 8 km
  • Sehenswürdigkeiten: Aussicht
  • leicht bis mittelschwer (nur auf Grund sich lang ziehender Anstiege)
  • Weitere Informationen: Strecke als Download (pdf), Streckenbeispiel auf gpsies: Nordic Walking Pellingen
  • Wegbezeichnung: Nr. 3 und Nr. 1

 

Alle 3 Wege sind sehr gut ausgeschildert

 

 

Durch ein kleines, sonnendurchflutetes Wäldchen geht es hinauf auf die Höhe

Oberhalb von Pellingen geht der Blick bis Franzenheim und Pluwig und weiter Richtung Hochwald

Der Wanderweg ist durchgehend breit und entweder asphaltiert oder ein gut begehbarer Wirtschaftsweg, also auch im Winter (abgesehen von Eis und Schneesturm) bestens für einen kleinen Ausflug geeignet.

Blick auf die nun kahlen Weinberge bis hinunter nach Oberemmel

 

Altes Kelterhaus, leider total zerfallen

Je näher man seinem Ziel kommt, desto steiler wird es …

Ich kürze ab: Ich wähle für die letzten Kilometer des Rückwegs den Rundweg 1 durch ein kleines Wäldchen

Frische Himbeeren zum 2. Advent … ok, für einen Himbeerkuchen reicht es zwar nicht,
aber trotzdem außergewöhnlich.

Nach knapp 2 1/2 Stunden erreiche ich wieder meinen Ausgangspunkt am Sportplatz von Pellingen. Und mittlerweile ist auch die Sonne schon wieder hinter einem grauen Wolkenschleier verschwunden …

Advertisements

Autor: Karin

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen (Johann Wolfgang von Goethe)

3 Kommentare zu “Panoramawanderung um Pellingen

  1. Hallo Karin,

    deinen Blog gefunden zu haben, freut mich ja ungemein. Ich selbst komme aus dem Hochwald, wohne nun aber in Nähe des Harzes und habe hier das ausgiebige Wandern für mich entdeckt. Zuhause bei den Eltern gehe ich nur so etwas nach, was man nur Spazieren nennen kann. Aber es freut mich hier auch mal andere Vorschläge für Wanderungen zu sehen.

    Liebe Grüße
    Vera

    • Hallo Vera!
      Vielen Dank für Dein Feedback! Im Harz zu wandern muss ja traumhaft sein. Bei euch gibt es ja wenigstens im Winter auch mal richtig Schnee 🙂 Und wenn du mal wieder in der alten Heimat bist – viel Spaß bei deinen „Spaziergängen“ :)) (was ja auch nicht das Schlechteste ist).
      LG
      Karin

  2. Pingback: Neuer Moselsteig-Seitensprung: “Karlskopf-Panoramaweg” Pellingen | Unterwegs im Trierer Land

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s